Hyundai i30 & i30 Fatsback N-Line

sportliche Note in der Kompaktklasse

Kurt Roth Montag, 18. Februar 2019 von Kurt Roth

Hyundai wertet die Kompaktmodelle i30 und i30 Fastback mit sportlichen Attributen auf, vom Design über die Innenausstattung bis zum Fahrwerk und zur Charakteristik des 1.4 T-GDi Vierzylinders. Die neuen attraktiven Modellversionen bauen auf der Ausstattung Amplia auf und sind in der Schweiz ab sofort bei den offiziellen Vertriebspartnern von Hyundai erhältlich. Preis: i30 N-Line 1.4 T-GDi ab CHF 30‘500.- und i30 Fastback 1.4 T-GDi ab CHF 31‘400.-

Mit dem 5-türigen i30 N und der Coupé-Version, dem i30 Fastback N, erobert Hyundai zurzeit das Segment der leistungsstarken Kompakt-Sportler, wobei das N-Logo den ultimativen Teil einer Rennstrecke – die Schikane – symbolisiert.

Diese sportliche Note weitet Hyundai jetzt auf weitere Serienmodelle der i30-Linie aus. Sowohl der Hyundai i30 als auch der i30 Fastback, sind mit der neuen Sport-Ausstattung N-Line erhältlich. Dabei lässt nicht nur der Preis aufhorchen.

N-Line: viel Sport für den Alltag

Als Basis dient den Modellen der Ausstattung N-Line die reichhaltig ausgestattete Version Amplia mit dem Benzin-Direkteinspritzer 1.4 T-GDi.

Der Vierzylinder 16-Ventiler leistet maximal 103 kW (140 PS) bei 6000/min. und bringt ein maximales Drehmoment von 242 Nm bei 1‘500/min. Er lässt sich sowohl mit dem 6-Gang-Schaltgetriebe wie auch mit dem automatisierten 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe (DCT7) kombinieren. In beiden Konfigurationen bietet er äusserst sparsame Verbrauchswerte bei moderaten CO2-Emissionen. Die angepasste Motorcharakteristik macht den 1.4 T-GDi noch agiler und die Abgasanlage mit Doppelendrohr verbindet den sportlichen Sound mit einer ebenso dynamischen Optik.

Zudem verbindet Hyundai die i30 N-Line Versionen mit Michelin Performance-Reifen auf 18-Zoll-Leichtmetallfelgen, einem optimierten, straffer ausgelegten Fahrwerk und verstärkten Bremsen.

Aussen lassen sich diese sportlicheren Versionen am N-Line Badge auf den vorderen Kotflügeln, an der schwarzen Aussenspiegel-Verkleidung, wie auch am Front- und Heckstossfänger mit Diffusor erkennen.

Interieur im sportlichen Stil

Im Innern zieht sich die sportliche Note weiter, mit Sportsitzen (inkl. verstellbarer Oberschenkelauflage und elektrisch verstellbarer Lendenwirbelstütze auf Fahrerseite), Lederlenkrad und Schalthebelknauf mit N-Symbol und schwarzem Dachhimmel.

Ein attraktives Gesamtpaket

Auch preislich positioniert Hyundai die i30-Modelle mit der neuen N-Line Ausstattung auf einem äusserst interessanten Niveau, beträgt doch die Differenz zur Version Amplia gerade mal CHF 1500.-

Die Schweizer Vertragspartner von Hyundai bieten die N-Line Modelle ab sofort an. Der Hyundai i30 1.4 T-GDi N-Line ist ab CHF 30‘500.- erhältlich (ab CHF 32‘400.- mit dem DCT7-Getriebe). Nur wenig mehr kostet der Hyundai i30 Fastback 1.4 T-GDi N-Line mit CHF 31‘400.- (ab CHF 33‘300.- mit dem DCT7-Getriebe).

  • Hyundai KONA electric «Schweizer Auto des Jahres 2019» Hyundai KONA electric «Schweizer Auto des Jahres 2019»
  • Hyundai präsentiert Wasserstoff-Fahrplan bis 2030 Hyundai präsentiert Wasserstoff-Fahrplan bis 2030
  • Innovationspreis 2019 für Hyundai Innovationspreis 2019 für Hyundai
  • Hyundai i30 & i30 Fatsback N-Line Hyundai i30 & i30 Fatsback N-Line

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Sie geben Einwilligung zu unseren Cookies, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.