Innovationspreis 2019 für Hyundai

Kurt Roth Montag, 19. November 2018 von Kurt Roth

Der Innovationspreis 2019 der Auto-Umweltliste des VCS Verkehrs-Club der Schweiz geht an Hyundai.

VCS-Präsident Ruedi Blumer überreichte die Auszeichnung am vergangenen Freitag in St. Gallen. DenAusschlag für die Wahl von Hyundai gab das breite Angebot an Modellen mit alternativen Antrieben, vomNew Tucson Mild Hybrid über den IONIQ hybrid, plug-in hybrid und electric bis zum All-New KONAelectric und dem All-New NEXO, dem neusten Wasserstoff-Elektrofahrzeug von Hyundai.

Hohe Auszeichnung von kompetenter Stelle: Wenn der VCS Verkehrs-Club der Schweiz den Innovationspreisder Auto-Umweltliste vergibt, steht eine akribische Prüfung und eine umfangreiche Analyse des SchweizerAutomobilmarktes dahinter. Umso bedeutender und wertvoller ist der Innovationspreis 2019 zu gewichten.

Ruedi Blumer, VCS-Präsident, bei der offiziellen Übergabe der Auszeichnung am vergangenen Freitag, an derAuto-Messe St. Gallen: «Mit dem Innovationspreis 2019 sprechen wir der Marke Hyundai unsere Anerkennungfür den Ausbau des Modellangebotes mit alternativen Antrieben aus. Die Vielfalt, mit der Hyundai vom MildHybrid über den Hybrid, den Plug-in Hybrid und den hundert Prozent elektrischen Antrieb bis zum Wasserstoff-Elektrofahrzeug Modelle entwickelt und auch tatsächlich auf den Markt bringt, ist in der Automobilindustriezurzeit einzigartig.»

Nicholas Blattner, PR Manager von Hyundai Suisse, bei der Preisübergabe: «Die Auszeichnung sehe ich alsAnerkennung für die Entwicklungsarbeit und die Strategie eines globalen Automobilherstellers, der mitHyundai einen ebenso innovativen wie umweltbewussten Weg geht. Die Bandbreite unserer alternativenAntriebe spiegelt alle heutigen Entwicklungen der nachhaltigen Mobilität auf der Strasse. Hyundai hat denAnspruch, diesen Trends nicht nur zu folgen, sondern sie aktiv zu gestalten und die heutige Führungsrolle auchin die Zukunft zu tragen. So plant Hyundai bis 2020 auf globaler Ebene die Einführung von 15 Modellen mitalternativen Antrieben.»

Die aktuelle Schweizer Modellpalette von Hyundai umfasst eine ganze Reihe von Fahrzeugen, die überausgesprochen effiziente und umweltfreundliche Benzin- und Dieselmotoren verfügen. Hinzu kommen dieneusten Modelle mit alternativen Antrieben: der New Tucson 48V Mild-Hybrid, der IONIQ hybrid, plug-inhybrid und electric, der All-New KONA electric und der All-New NEXO.

Parallel zu diesem Angebot engagiert sich Hyundai in der Schweiz unter anderem im Projekt move. Im«Future Mobility Demonstrator» zeigt die Empa in Zusammenarbeit mit Partnern aus Forschung, Wirtschaftund öffentlicher Hand, wie die Mobilität der Zukunft ohne fossile Energie funktionieren könnte. Dabeinehmen Brennstoffzellenfahrzeuge einen zentralen Stellenwert ein.

In der Schweiz stehen zurzeit über 25 Hyundai ix35 Fuel Cell bei Privatkunden und Unternehmen im Einsatz.Coop übernahm bereits im November 2016 – parallel zur Eröffnung der ersten öffentlichenWasserstofftankstelle in Hunzenschwil – eine Flotte von zwölf Hyundai ix35 Fuel Cell, die sich seither imtäglichen Einsatz bewähren.

Durch die ab 2019 (bis 2023) vorgesehene Einführung von tausend schweren Hyundai-Nutzfahrzeugen mitWasserstoff-Elektroantrieb nimmt die Schweiz in Bezug auf Nachhaltigkeit im Strassenverkehr eineVorreiterrolle ein – mit optimalen Voraussetzungen für die zeitnahe Errichtung eines flächendeckendenWasserstofftankstellennetzes.

New Tucson 48V Mild Hybrid

Mit dem New Tucson 2.0 CRDi 48V Mild Hybrid bringt Hyundai sein erstes Modell mit einem 48V Mild HybridDieselmotor auf den Schweizer Markt. Hyundai koppelt im New Tucson das 48-Volt-System mit dembeliebten 2,0 Liter CRDi-Diesel der neusten Generation (137 kW / 186 PS). Wie alle Hyundai Pkw-Antriebeerfüllt auch der 48-Volt-Mildhybrid-Diesel die neue Abgasnorm Euro 6d-Temp.

IONIQ hybrid, plug-in hybrid und electric

Der Hyundai IONIQ ist das weltweit erste Fahrzeug, das ausschliesslich für drei elektrifizierte Antriebekonzipiert wurde. Die kompakte Limousine kombiniert effiziente Antriebe, gelungenes Design, dynamischeFahrleistungen und ein familientaugliches Raumangebot. Der IONIQ überzeugt Fachpresse und Fachjurygleichermassen: So kann sich die Baureihe sowohl im direkten Vergleichstest gegen den etabliertenWettbewerb durchsetzen, gewann aber auch den Red Dot Design Award 2016. Beim ADAC EcoTest führt derHyundai IONIQ electric die Bestenliste an und wurde als Saubermann 2017 ausgezeichnet. Bei Auto Bild undEurotax Schwacke sicherte er sich den «Weltmeister 2017» in der Klasse Elektrofahrzeuge.

All-New KONA electric

Mit dem All-New Hyundai KONA electric kommt erstmals ein 100 % elektrisch angetriebenes Lifestyle-SUVfür einen breiteren Kundenkreis auf den Markt (Segment B-SUV). Damit kombiniert der All-New KONAelectric zwei wichtige Trends in der Automobilbranche: das kompakte SUV-Format mit dem emissionsfreienElektroantrieb.Die in der Schweiz erhältliche leistungsstärkere Version mit 150 kW (204 PS) ermöglicht nach dem neuenWLTP-Zyklus (Worldwide Harmonized Light Vehicles Test Procedure) eine maximale Reichweite bis zu 448 Kilometer.

Vom ix35 Fuel Cell zum All-New NEXO

Hyundai forscht seit 1998 an der Brennstoffzellentechnik und hat die Entwicklung der Technologie als Pionierauf diesem Gebiet massgeblich vorangetrieben.Seit 2013 bietet Hyundai mit dem ix35 Fuel Cell das weltweit erste Serien-Brennstoffzellenfahrzeug imHandel an. Die Brennstoffzelle erzeugt den Strom für den Elektroantrieb durch eine Reaktion von Wasserstoffmit Sauerstoff. Hyundai Brennstoffzellenfahrzeuge stossen wie Batterieelektrische Modelle lokal keineAbgase, sondern lediglich Wasserdampf aus – mit zwei weiteren Vorteilen: Sie lassen sich innerhalb vonwenigen Minuten betanken und erzielen stattliche Reichweiten.

Der All-New NEXO führt aus ökologischer Sicht die wachsende Palette an Eco-Fahrzeugen von Hyundai anund baut auf einer spezifischen, neu entwickelten Plattform auf. Die Kombination des SUV Crossovers mitfortschrittlichsten Technologien der Elektrifizierung, umfangreichen Fahrassistenz-Funktionen und einemmodernen, ansprechenden Design bezeichnet Hyundai als FUV (Future Utility Vehicle).

Im Segment der aktuell erhältlichen Elektrofahrzeuge (mit Batterie oder Brennstoffzelle) bietet der All-NewNEXO mit 666 km (WLTP-Test), resp. 756 km (NEFZ) die grösste Reichweite. Die Werte lassen sich mitdenjenigen eines konventionellen Verbrennungsmotors vergleichen und ermöglichen auch längere Reisen.Ein weiterer Vorteil der Hyundai Brennstoffzellen-Fahrzeuge liegt im Filtern und Reinigen derUmgebungsluft. Der effiziente und haltbare Hochleistungsfilter des All-New Hyundai NEXO kannMikropartikel aus der Luft filtern, die kleiner als 2,5 Mikrometer (PM 2,5) sind. Das bedeutet, dass der All-NewNEXO unterwegs 99,9 Prozent aller Feinstaubpartikel aus der Luft siebt, die durch den Filter strömen.

* * *

Ansprechpartner für redaktionelle Rückfragen

Hyundai Suisse

Nicholas Blattner, Tel.: +41 44 816 43 45; Fax: +41 44 816 43 09

  • Hyundai Tucson N-Line Hyundai Tucson N-Line
  • Bertrand Piccard fährt den All-New Hyundai KONA electric Bertrand Piccard fährt den All-New Hyundai KONA electric
  • Hyundai KONA electric «Schweizer Auto des Jahres 2019» Hyundai KONA electric «Schweizer Auto des Jahres 2019»
  • Hyundai präsentiert Wasserstoff-Fahrplan bis 2030 Hyundai präsentiert Wasserstoff-Fahrplan bis 2030
  • Innovationspreis 2019 für Hyundai Innovationspreis 2019 für Hyundai
  • Hyundai i30 & i30 Fatsback N-Line Hyundai i30 & i30 Fatsback N-Line

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Sie geben Einwilligung zu unseren Cookies, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.